Startseite | Impressum | Kontakt

90 Jahre HMSC

90 Jahrfeier im Sommer 2013

90 Jahre HMSC 1923 e.V.



Herford
Wo Benzingeruch als Duft gilt
1923 gründeten Motorsportfreunde einen Verein – Sonntag feiert der HMSC 90-Jähriges
Daumen hoch für die Oldtimer-Ausfahrten. Schnelle Rennen werden im Herforder Motorsport Club nur noch im Kart-Jugendbereich gefahren. Vorsitzender Dieter Bäuerle (links) und Magnus Korff schätzen mehr die gepflegten Ausfahrten mit ihren Oldtimern. Foto: Moritz Winde

Dienstag, 16. Juli 2013
- 09:42 Uhr
Von Ralf Meistes

Herford (WB). Viel hat sich in den vergangenen 90 Jahren im Herforder Motorsport Club (HMSC) verändert. Die Rennstrecke Kiewiese gibt es seit den 1970er Jahren nicht mehr. Auch die Zeiten, als der Verein noch ein eigenes Clubhaus hatte, sind lange vorbei. Geblieben ist bei den 90 Mitgliedern allerdings die Liebe zu Motoren und zu Benzingeruch in der Luft.

Am Sonntag, 21. Juli, feiert der HMSC 90-jähriges Bestehen in den Räumen des Kanu-Clubs Herford. Ab 11 Uhr beginnen die Feierlichkeiten, bei denen die Gäste die Möglichkeit haben, in einige Oldtimer zu blicken, in einem Kart Platz zu nehmen oder sich über die Bauweise von Seifenkisten zu informieren. Diese drei »Fahrzeugtypen« bestimmen heute das Vereinsgeschehen des HMSC.

Die Oldtimer-Ausfahrten haben sich in den vergangenen Jahren zu einem echten Magneten für Liebhaber von historischen Fahrzeugen entwickelt. Bei der diesjährigen Ausfahrt zuckelten immerhin 51 Oldtimer durch die Landschaft.
Dieter Bäuerle, seit 2002 Vorsitzender des HMSC und seit 46 Jahren im Verein, fährt mit seiner BMW 2000 CS etwa bei 20 Ausfahrten im Jahr mit. »Das Startergebiet geht von Hamburg bis zum Nürburgring. Man trifft da immer auch bekannte Gesichter«, sagt Bäuerle.

Wann genau sich im Jahr 1923 erstmals Freunde des Motorsports getroffen haben, um den Verein zu gründen, lässt sich mangels Quellen nicht mehr nachvollziehen. Allerdings gibt es einen Hinweis aus dem Juni 1925 über ein Frühjahrsrennen.

Dass Motorsport in Herford in vergangenen Zeiten ein echter Publikumsmagnet war, bezeugt ein Bericht aus dem Jahr 1957. Als zwölf Jahre nach Kriegsende in der Innenstadt ein Motorradstraßenrennen stattfand, standen nicht weniger als 20 000 Menschen an der Strecke, die über Bismarckstraße, Vlothoer Straße und Bismarckstraße führte. Die Fahrer waren damals auf den Marken NSU-Fox, Puch, Norton oder Renn-DKW unterwegs.

Derartige Rennen gibt es beim HMSC schon lange nicht mehr. Rennen bestreiten die 14 Mitglieder der Jugendgruppe heutzutage zumeist auf Parkplätzen, wo der Kurs abgesteckt ist. Häufiger wird beispielsweise auf dem Parkplatz des Straßenverkehrsamtes in Kirchlengern trainiert. Das Kart wird gestellt, die Startgebühren liegen bei 8 bis 10 Euro.

Neben den Seifenkistenrennen organisiert der HMSC auch einmal im Jahr ein Fahrradturnier auf dem Weltkindertag in der Radewig. Weitere Infos zum Vereinsleben sowie Kontaktdaten gibt es unter: www.hmsc1923.de.

Quelle: Westfalen-Blatt

Clublokal

Liebe Clubkameradinnen und Clubkameraden,

wir sind

wieder in unserem angestammen Lokal , den ehemaligen Ratskeller , jetzt

"Die Knolle"
Rathausplatz 1
32052 Herford

zuerreichen.

Wir treffen uns wie gewohnt jeden Donnerstag um 20.00 Uhr .




90 Jahre HMSC 1923 e.V.